KRYOLIPOLYSE – KÄLTE SCHMILZT FETTZELLEN
STOSSWELLEN STRAFFEN GEWEBE

Gezielte Umfangsreduktion mit Kryolipolyse unter ärztlicher Anleitung durch Dr. Landwehr – im Saarland nur bei uns! Trotz Sport, gesunder Ernährung, erfolgreicher Diät – Sie bekommen störende Fettpolster einfach nicht in den Griff?

An den Problemzonen – am Bauch, der Taille („Love Handles“), Oberschenkel („Reithosen“), Schultern, Oberarmen („Winkeärmchen“) – will der Speck einfach nicht schmelzen? Waren alle Abnehmbemühungen vergeblich? Was tun?

Wir von CARE COSMETIC aus Saarbrücken bieten Ihnen exklusiv die Möglichkeit Fettreduktion und Hautstraffung miteinander zu kombinieren.

Vertrauen Sie auf unsere Anwendungskombination:

  • schmerzfrei
  • nicht-invasives Verfahren – KEINE OPERATION
  • keine Narben
  • keine Medikamente oder Betäubung nötig
  • schonend zum Körper – keine Beeinträchtigung nach der Behandlung

  • vollständiger Abbau und Abtransport der Fettzellen durch den eigenen Organismus

Adresse:

CARE COSMETIC GmbH
Institut für medizinische Hautpflege
Dr. med. Sven Uwe Jager
Dr. med. Dirk Landwehr

Scheidter Straße 110
66123 Saarbrücken (Rotenbühl)
Tel.: 06 81 – 9 60 12 70
info@kryolipolyse-saar.de

Kryolipolyse Anwendungsbereiche

Folgende Körperareale kommen für eine Kryolipolyse-Behandlung in Frage:

  • Bauch (Ober- /Unterbauch)
  • Hüfte
  • Taille
  • Oberschenkel (Innen- & Außenseiten)
  • Oberarme
  • Gesäß
  • Rücken
  • Weitere Areale gerne auf Anfrage

Hinweis: Eine Kryolipolyse-Behandlung eignet sich nicht zur Behandlung von Übergewicht, sondern zum Abbau hartnäckiger Problemzonen, die trotz Diät und Bewegung nicht verschwinden wollen.

Auch auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht sind wir Ihnen gerne behilflich mit unserem Gewichtsmanagementprogramm KiloGo.

Mit Kälte gegen Fettpolster

Mit Kälte gegen Fettpolster – unter hautärztlicher Leitung

Unsere Lösung für Sie: Wir zerstören gezielt überflüssige Fettzellen durch Kälte nach dem Prinzip der Kryolipolyse. Während der einstündigen Sitzung befindet sich das zu behandelnde Gewebe in einer Vakuumkammer bei Temperaturen von bis zu -10 Grad. Fettzellen sind kälteempfindlich und der Zelltod (Apoptose) tritt früher ein als in anderen Geweben, nämlich bereits bei etwa +5 Grad Celsius. Etwa 30 % dieser Fettzellen werden pro Sitzung zerstört und innerhalb von 8 bis 12 Wochen abgebaut.

Nach der Kryolipolysebehandlung empfehlen wir eine Anwendung mit unserer Stoßwelle, diese verbessert die Hautstruktur und das Bindegewebe und strafft. Zudem sorgt die Anwendung für einen schnelleren Abtransport der zerstören Fettpolster und damit zu einem schnellerem Erfolg der Kryolipolyse-Anwendung.